Andre Thyret und Hans Vollmerig stehen auf dem Rathausdach und zeigen auf die Solarmodule, die dort Strom produzieren.
Präsentieren die Solarmodule auf dem Dach des Rathauses in Oer-Erkenschwick: Andre Thyret (li.) vom Stadtmarketing und Hans Vollmerig von der Abteilung Hochbau. © Jörg Müller
Strom selber produzieren

Mehr Solarenergie in Oer-Erkenschwick: So will die Stadt den Bürgern helfen

Energie ist unverzichtbar. Ihre Gewinnung ist aber oft umweltschädlich oder führt zu internationalen Abhängigkeiten. Deshalb will Oer-Erkenschwick die Energiewende zu mehr Solarenergie noch mehr fördern.

„Wir wollen den Bürgern von Oer-Erkenschwick dabei helfen, noch mehr Photovoltaik auf die Dächer der Häuser in der Stadt zu bringen. Denn nur gemeinsam können wir durch den Ausbau von erneuerbaren Energien unsere unabhängige Energieversorgung voranbringen und gleichzeitig den Klimawandel stoppen“, sagt Andre Thyret, der für das Stadtmarkting in Oer-Erkenschwick verantwortlich zeichnet.

Oer-Erkenschwicker Dächer im Solardachkataster im Internet

Handwerk Region Ruhr unterstützt Eigentümer in Oer-Erkenschwick

Stadt Oer-Erkenschwick hat in Sachen Solar schon selbst gehandelt

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.