Elf Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Donnerstag für Oer-Erkenschwick gemeldet. Laut Gesundheitsamt handelt es sich allesamt um Einzelfälle. © Oliver Berg/dpa/Symbolbild
Reiserückkehrer und Schulstart

Gesundheitsamt befürchtet weiteren Anstieg der Corona-Infektionen

Elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus am Donnerstag in Oer-Erkenschwick sind womöglich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Spannend, so das Gesundheitsamt, wird es nächste Woche.

Elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen für Oer-Erkenschwick am Donnerstag gemeldet. Der Inzidenzwert steigt auf 123,7 und ist damit hinter Datteln der zweithöchste aller zehn Städte des Kreises Recklinghausen. Die Zahl der Neuinfektionen könnte aber in der kommenden Woche noch weiter steigen. Dann enden die Herbstferien, und die Schüler werden in den Schulen wieder regelmäßig getestet. Und: Spätestens am kommenden Wochenende kehren die Reisenden aus ihrem Herbsturlaub zurück. Und die Zahl der Reiserückkehrer ist unter den Infizierten bislang vergleichsweise hoch gewesen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite
Jörg Müller

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.