Polizei bittet um Hinweise

Fahrer flüchtet nach Unfall in Oer-Erkenschwick und begeht damit eine Straftat

Ein Unfall mit Blechschaden ist schon ärgerlich genug. Flüchtet der Unfallverursacher aber, wird es besonders schlimm. So wie es jetzt in Oer-Erkenschwick passiert ist...
„Bleiben Sie fair - wählen Sie 110“ heißt es auf dieser Karte. Wer von einem Unfallort flieht, macht sich strafbar. Daher sollte stets die Polizei alarmiert werden. © picture alliance / Holger Hollemann/dpa

Eine böse und wirklich ärgerliche Überraschung erlebte jetzt ein Autofahrer in Oer-Erkenschwick.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Mittwoch, 29. Juni, auf dem Parkdeck der Neuen Mitte in Oer-Erkenschwick. Gegen 17.20 Uhr entdeckte der Fahrer eines VW Up einen Schaden an seinem Auto. Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte den geparkten Wagen gerammt. Deutliche Unfallspuren befinden sich laut Polizei im Frontbereich des Fahrzeugs. Nähere Hinweise zum Verursacher liegen nicht vor, wie die Polizei mitteilt. Indem er einfach davon fuhr, beging der Fahrer Unfallflucht, eine Straftat. Die Polizei, die um Hinweise unter Tel. 08002361111 bittet, schätzt den Sachschaden auf 1000 Euro.

Unfallfluchten in Oer-Erkenschwick sind großes Problem

Im Jahr 2021 sind beim Polizeipräsidium Recklinghausen 20.644 Verkehrsunfälle aufgenommen worden, in Oer-Erkenschwick waren es 674. Das geht aus der aktuellen Verkehrsunfallstatistik hervor. Unfallfluchten sind nach wie vor ein großes Problem: Im vergangenen Jahr waren es in Oer-Erkenschwick 140 Fluchten, bei vier Unfällen wurden Personen verletzt. Bei der Ermittlung von flüchtigen Unfallverursachern ist die Polizei oftmals auf Hinweise von Zeuginnen und Zeugen angewiesen. Die Polizei appelliert weiterhin an alle Bürgerinnen und Bürger, die Zeugen einer Verkehrsunfallflucht werden, ihre Beobachtungen umgehend der Polizei zu melden.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.