Ein volles Becken im Freibad
Proppevoll war früher das Freibad im Sommer. Eine schöne Zeit, an die sich auch Michaela Bürger aus Oer-Erkenschwick gerne zurückerinnert. © Archiv/Montage: Westnews
Der vierte Sommer ohne Freibad - mit Video und Bildergalerie

Erinnerungen ans Freibad – Michaela Bürger schwärmt: „Es war ein Ort zum Träumen“

Es ist der vierte Sommer, in dem das Oer-Erkenschwicker Freibad geschlossen ist. Viele Menschen im Ostvest vermissen die große Anlage, und sie erinnern sich gerne an sie. Wie sieht es heute dort aus?

Es war das Jahr 1969 als das Freibad in Oer-Erkenschwick eröffnete und innerhalb kürzester Zeit wahre Menschenmassen anlockte – aus Oer-Erkenschwick und den Nachbarstädten. So tummelten sich Generationen von Oer-Erkenschwickern, Dattelnern, Recklinghäusern und Waltropern auf dem Gelände, das einst als Vorläufer der Revierparks in der Region galt. Vor allem das Wellenbad zog Badegäste jeden Alters magisch an. Mittlerweile ist es die vierte Saison, in der nicht nur die Oer-Erkenschwicker auf ihr Freibad verzichten müssen. Umso lieber tauchen sie deshalb in Erinnerungen ein.

Freibad in Oer-Erkenschwick ist schon vierten Sommer dicht

Michaela Bürger erinnert sich gerne zurück

Freibad – damals und heute

„Das war für uns die große Freiheit“

Rekordbesuch: 26.000 Gäste an einem Tag

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.