Die Corona-Lage in Oer-Erkenschwick hat sich verbessert

Eine Person mit Maske macht einen Coronatest. Symbolbild veranschaulicht sinkende Corona-Zahlen in Oer-Erkenschwick.
Die Coronazahlen in Oer-Erkenschwick sind gesunken. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Corona-Inzidenz ist in der Woche vom 27. August bis zum 2. September um 19,1 Punkte gesunken. Das geht aus den Zahlen zur Coronalage hervor, die der Kreis Recklinghausen einmal wöchentlich veröffentlicht. Am Freitag (2. September) lag der Wert bei 285,4, eine Woche zuvor betrug er noch 304,5. Seit dem Freitag der Vorwoche wurden in der Stimbergstadt 90 Neuinfektionen mit dem Virus nachgewiesen. In den vorangehenden sieben Tagen waren es 96 gewesen.

Keine Corona-Toten in Oer-Erkenschwick gemeldet

Die Inzidenz im gesamten Kreis Recklinghausen ist derweil noch stärker auf 268,9 gesunken, eine Woche zuvor lag dieser Wert bei 365,7. Auch die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen ist für den Kreis Recklinghausen deutlich niedriger als in den Vorwochen: Drei Corona-Tote wurden im Kreisgebiet gemeldet. In Oer-Erkenschwick ist schon seit der Woche vor dem 12. August niemand mehr mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn in der Stadt Verstorbenen bleibt also bei 110.

Auch die Zahl der vom 29. August bis zum 2. September in den Krankenhäusern des Kreises mit einer Covid-19-Erkrankung stationär aufgenommenen Patienten ist leicht gesunken: von 61 im letzten Vergleichszeitraum auf zuletzt 52. Zwei bis sieben dieser Patienten wurden täglich intensivmedizinisch betreut, zuvor waren es sieben bis neun gewesen.