Jetzt mit Update

90-Jähriger bei Unfall schwer verletzt – 15.000 Euro Sachschaden

Zu einem schweren Unfall wurden die Rettungskräfte heute Morgen gerufen. An der Kreuzung Friedhofstraße und Klein-Erkenschwicker-Straße hatte es gekracht.
Ein schwerer Unfall hat sich auf der Kreuzung von Friedhof- und Klein-Erkenschwicker-Straße ereignet. © Feuerwehr (Pokorny)

Update von 13.23 Uhr: Wie die Polizei jetzt mitteilt, wurden bei dem Unfall heute Morgen drei Personen verletzt. Alle Beteiligten kommen aus Oer-Erkenschwick. Nun gibt es auch Erkenntnisse zum Unfallhergang: Ein 90-jähriger Autofahrer war auf der Klein-Erkenschwicker-Straße in Richtung Recklinghäuser Straße unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 69-Jähriger mit seinem Auto auf der Friedhofstraße in Richtung Ahsener Straße. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Der 90-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 69-Jährige sowie seine 65-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Kreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Unsere Erstberichterstattung:

Um 8.41 Uhr schrillte der Alarm bei den Feuerwehrleuten der Hauptwache, sie wurden zu einem Unfall an der Kreuzung Friedhofstraße und Klein-Erkenschwicker-Straße gerufen. Zwei Pkw waren hier ineinander gekracht. „Vier Personen – drei Männer und eine Frau – wurden bei dem Unfall verletzt, ein Mann schwer“, berichtet Feuerwehrchef Gerd Pokorny von der Einsatzstelle.

Feuerwehr befreit Hund aus Autowrack

Erkenntnisse zum genauen Unfallhergang liegen noch nicht vor. Neben der Polizei und der Feuerwehr sind auch zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt vor Ort, die die die Verletzten versorgen, die sich selbst aus den Autowracks befreien konnten. Die Feuerwehrleute mussten einen Hund aus einem der Autos befreien. „Ihm geht es aber gut, die Besitzer kümmern sich um ihn“, sagt Pokorny.

Die Polizei überfliegt zur Unfallaufnahme die Kreuzung derzeit mit einer Drohne. Für diese Zeit, und bis die nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge abgeschleppt sind, bleibt die Kreuzung gesperrt.

Die Feuerwehr sichert die Unfallstelle und streut ausgelaufenes Benzin und Öl ab. © Feuerwehr (Gerd Pokorny) © Feuerwehr (Gerd Pokorny)

Die Einsatzkräfte der Hauptwache bleiben zur Sicherung der Unfallstelle vor Ort, und streuen ausgelaufenes Öl und Benzin ab.

Zur genauen Unfallursache gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt