An der Carl-Duisberg-Straße zwischen Dickem Stein und Autobahnauffahrt soll bald ganztägig Tempo 30 gelten. © Patrick Köllner
Verkehrsplanung

Umwelthilfe drängt auf Tempo 30 in Marl – so entschieden die Politiker

Die Deutsche Umwelthilfe drängt darauf, dass die Städte überall, wo es möglich ist, Tempo 30 anordnen. Sie schickte sogar einen Antrag nach Marl, mit dem sich die Politiker beschäftigten.

Tempo 30 steht in Marl längst auf der Agenda. Mit dieser Begründung hat der Petitionsausschuss einstimmig einen Antrag der Deutschen Umwelthilfe als unbegründet zurückgewiesen. Der Umweltverband hatte angeregt, dass die Stadt Marl überall, wo es rechtlich möglich ist, Tempo 30 anordnet und sich dabei auf den Lärmschutz beruft.

Marler zieht Anregung zurück

Ausschuss tagt nur für Minuten

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.