Ein Museum zieht um: Im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl werden derzeit die Kunstwerke katalogisiert und fachgerecht verpackt. Museumspädagoge Stephan Wolters blickt auf einige der gepackten Kisten.
Ein Museum zieht um: Im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl werden derzeit die Kunstwerke katalogisiert und fachgerecht verpackt. Museumspädagoge Stephan Wolters blickt auf einige der gepackten Kisten. © Meike Holz
Ein Museum zieht um

Skulpturenmuseum Marl: Vom Glaskasten in der Stadtmitte ins Baudenkmal

Das Marler Rathaus wird für knapp 79 Millionen Euro saniert. Für das Museum ist dann in der Stadtmitte kein Platz mehr.

Als der Rat der Stadt Marl sich mehrheitlich für die Rathaussanierung entschied, war klar, dass dies auch Folgen für das Skulpturenmuseum haben muss. Denn der gläserne Ausstellungsraum unter dem Sitzungstrakt und die Fläche im Souterrain werden künftig als Begegnungsstätte für Marlerinnen und Marler gebraucht.

Baustart für das neue Museum verzögert

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.