Ärgernis

Müllsäcke, Pommes und Hamburger einfach so weggeworfen

Über die 200 weggeworfenen Brötchen ärgerten sich viele Marlerinnen und Marler. Aber auch so manch andere wilde Kippe ist Bürgern ein Dorn im Auge - vor allem, wenn es um Essen geht.
Diese wilde Müllkippe im Sperberweg in Marl-Hamm hat Hans Jürgen Bienert entdeckt. © Hans Jürgen Bienert

Nachdem sich in den vergangenen Wochen etliche unserer Leser über die entsorgten Brötchen am Waldrand an der Halterner Straße aufgeregt hatten, ist unserem Leser Hans Jürgen Bienert mitten in Marl-Hamm eine wilde Müllkippe aufgefallen. Am Sperberweg hat er mehrere, zum Teil aufgerissene Müllsäcke und Pappe entdeckt und fotografiert.

Wilde Kippen in Marl direkt melden

Wer in Marl wilde Müllkippen dieser Art entdeckt, meldet sich bitte umgehend beim Zentralen Betriebshof. Die Mitarbeiter sind für jeden Hinweis dankbar: Denn, steht einmal irgendwo Müll, kommt schnell weiterer Müll dazu. Und das möchte niemand sehen. Wer also Dreckecken entdeckt, meldet sich bei der Servicehotline des Zentralen Betriebshofs unter Tel. 995555. Bitte eine genaue Ortsangabe machen (Straße, Hausnummer) und Kontaktdaten für Rückfragen angeben.

Rosemarie Immich hat sich über das weggeworfene Essen an der Brassertstrase 121 geärgert. © Rosemarie Immich

Auch unsere Leserin Rosemarie Immich ärgert sich über Müll. Konkreter: über weggeworfenes Essen. An der Brassertstraße in Höhe der Hausnummer 121 hat jemand einen Burger, Pommes und die dazugehörige Verpackung entsorgt. „Einfach unglaublich – nach den diversen Brötchenfunden nun auch noch dies. In der Tüte war womöglich noch mehr, ich konnte mich dazu überwinden nachzuschauen. Warum macht jemand so etwas? Anderswo wird gehungert und hier wird Essen wie Müll auf der Straße entsorgt. Schlimm“, schreibt sie uns.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.