Die Anwohner Marita Rosbach, Katrin Zachan, André Kaiser und Alexander Koob beschweren sich über das schlechte Benehmen einiger Nachbarn.
Die Anwohner Marita Rosbach, Katrin Zachan, André Kaiser und Alexander Koob (v. li.) beschweren sich über das schlechte Benehmen einiger Nachbarn an der Dormagener Straße. SPD-Ratsherr Frederik Müller (re.) hörte sich ihre Sorgen vor Ort an. © Patrick Köllner
Kinder ohne Aufsicht

Müll im Keller, Zerstörung im Garten: Marler Nachbarn schalten Politik ein

Nach unserer Meldung über Kinder, die in den Gärten einer Siedlung in Drewer für Zerstörung sorgen, leitete die Hausverwaltung erste Schritte ein. Auch ein Marler Ratsherr wurde hellhörig.

Der Ärger um ein Mehrfamilienhaus an der Dormagener Straße geht weiter. Wie berichtet, beklagen sich Anwohner dort seit Monaten über das schlechte Benehmen einiger Nachbarn. Besonders Kinder im Alter von etwa zehn Jahren seien es, die durch ein auffallend zerstörerisches Verhalten immer wieder für Ärger sorgen.

Ärger beginnt abends

Kinder mit Hämmern

Löcher in der Hauswand

Politik horcht auf

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.