Einsatzkräfte der Marler Feuerwehr bekämpfen an der Buerer Straße zwischen Alt-Marl und Polsum die Flammen auf einem brennenden Feld. © Bludau
Getreidefeld in Flammen

Rauchwolke über Marl – Feuerwehr kämpft mit großem Flächenbrand

Eine gewaltige grau-gelbliche Rauchwolke zog am Vormittag von Alt-Marl nach Polsum und beunruhigte die Anwohner. Der Rauch war kilometerweit zu sehen.

Trockene Felder, sengende Sonne. In den Wäldern und auf den Feldern im Marler Stadtgebiet steigt die Brandgefahr. Und tatsächlich haben sich am Sonntagvormittag, 17. Juli, auf einem abgeernteten Getreidefeld an der Buerer Straße zwischen Alt-Marl und Polsum große Mengen Stroh entzündet. Die Flammen schlugen hoch, der Rauch war kilometerweit zu sehen.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.