Ein Mann sitzt am Schreibtisch.
Manfred Langenkamp, Schulpolitischer Sprecher der Marler CDU-Fraktion, wird im Stadtrat für die Grundsanierung der Heinrich-Kielhorn-Schule stimmen, pocht aber auf Sparmaßnahmen. © Julia Dziatzko
Schulpolitik in Marl

CDU stimmt doch für Sanierung der Marler Förderschule – das ist der Grund

Nach der Ablehnung im Finanzausschuss kommt jetzt erneut die Wende. Die Fraktion pocht jedoch energisch auf Sparmaßnahmen, um auch andere Schulen im Stadtgebiet sanieren zu können.

Unter Vorbehalt wird die CDU in der Sitzung des Marler Stadtrats am 23. Juni nun doch der Beschlussvorlage der Verwaltung zur Gesamtsanierung der Heinrich-Kielhorn-Schule mit einem Volumen von 20 Millionen Euro zustimmen. Das bestätigten der Fraktionsvorsitzende Thomas Terhorst und der schulpolitische Sprecher der Fraktion Manfred Langenkamp im Gespräch mit unserer Redaktion.

Terhorst: „Wir müssen jetzt Farbe bekennen“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.