Norbert und Claudia Breda haben sich ihre 9-Euro-Tickets im Kunden-Center der Vestischen am Marler Stern gekauft.
Norbert und Claudia Breda haben sich ihre 9-Euro-Tickets im KundenCenter der Vestischen am Marler Stern gekauft. © Patrick Köllner
Bus und Bahn werden billiger - mit Video

9-Euro-Ticket: Nachfrage in Marl ist groß, Auswirkungen sind ungewiss

Anfang der Woche startete der Verkauf des 9-Euro-Tickets. Ist die Sparkarte auch in Marl erhältlich? Und platzen Busse bald aus den Nähten? Wir haben nachgefragt.

Der Start des 9-Euro-Tickets steht kurz bevor und wirft viele Fragen auf. Eine wäre, ob die vieldiskutierte Sparfahrkarte in Marl problemlos erhältlich ist. Auf der Suche nach der Antwort machen wir uns auf den Weg in den Stadtkern. Am Bahnhof Marl-Mitte steht der Fahrkartenautomat direkt auf dem Bahnsteig. Die Programmierer rechnen offenbar mit einer großen Nachfrage. Denn: Bereits auf dem Startbildschirm des Apparats befinden sich links deutlich zu sehen drei grüne Felder – je eins für die Monate Juni, Juli und August. Bezahlt werden kann mit den gängigen Kredit- und Bankkarten sowie in bar. Mit einer Einschränkung: Der Automat schluckt höchstens 20-Euro-Scheine.

Tickets für Zwei

Hemmschwelle sinkt

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.