Polizeimeldungen

Fahrerflucht, Unfall und Einbruch

Ein Zeuge beobachtet eine Fahrerflucht, ein Marler verletzt sich bei einem Auffahrunfall und Einbrecher entkommen mit ihrer Beute.
Die Polizei in Marl meldet mehrere Vorfälle. © Archiv

Ein aufmerksamer Zeuge hörte am Sonntag gegen 12.30 Uhr ein Knallgeräusch auf der Heinrich-Heine-Straße. Als er aus dem Fenster schaute, sah er eine Person, die zunächst neben einem Roller lag und danach in Richtung Schillerstraße flüchtete.

Wenig später wurde der Mann gestellt. Es handelte sich dabei um einen 38-Jährigen, der in Marl wohnt. Weil der Mann offensichtlich betrunken war, musste er mit zur Wache, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Nach bisherigen Erkenntnissen soll er zwei geparkte Autos beschädigt haben, der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Der Roller wurde sichergestellt, Anzeigen sind erstattet.

Auffahrunfall

Auf der Essener Straße/B 224 kam es am Montag bei Gladbeck zu einem Unfall, bei dem ein 27-jähriger Autofahrer aus Marl leicht verletzt wurde. An der Straße Kösheide fuhr ein 41-jähriger Autofahrer aus Marl gegen 9.45 Uhr auf das bereits stehende Auto des 27-Jährigen auf. Eine ärztliche Behandlung vor Ort lehnte der 27-Jährige ab. Der Sachschaden bei dem Unfall wird auf 4000 Euro geschätzt.

Einbruch

Am Samstag hebelten Unbekannte tagsüber das Küchenfenster zu einem Haus an der Guido-Heiland-Straße auf. Die Täter durchsuchten Räume und Möbel und flüchteten mit Schmuck und einer Münzsammlung. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800 2361 111 entgegen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt