Zusätzliches Angebot

Die freiwillige Feuerwehr in Marl-Polsum plant eine eigene Impfaktion

Neben den Impfzentren und Arztpraxen in Marl bemühen sich Initiativen darum, die Impfquote in Marl zu steigern. Die Idee der Feuerwehr in Polsum und ein aktueller Überblick für Marl:
Impfwillige haben bei der Feuerwehr in Polsum am 29. Januar die Möglichkeit, sich ohne Termin impfen zu lassen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Wieder einmal gibt es in Marl ein Impfangebot für alle. Der Löschzug Polsum hat das Bottroper Hausarztehepaar Sepanta Khadjenouri und Marion Khadjenouri-Strobel aus Bottrop für die Aktion gewonnen. Die Kinder der Familie sind in der Polsumer Jugendfeuerwehr aktiv. Als Impfstoff steht am Samstag, 29. Januar, für Kinder von fünf bis 12 Jahren und alle 12- bis 30-Jährigen Biontech zur Verfügung. Erwachsene ab 31 Jahren erhalten größtenteils Moderna.

Die Initiatoren weisen Impfwillige darauf hin, dass zwischen der Erst- und Zweitimpfung grundsätzlich mindestens vier Wochen liegen sollen. Die Boosterimpfung kann drei Monate nach der letzten Impfung erfolgen. Der digitale Impfausweis wird direkt vor Ort erstellt. Der Zugang zum Gerätehaus an der Polsumer Straße 105 ist barrierefrei. Organisiert wurde das Impfangebot vom Institut für angewandte Prävention und Gesundheit aus Herten.

Angebote im Impfzentrum

Im Impfzentrum im Marler Stern gibt es in dieser Woche wieder ausreichend Termine für eine Corona-Impfung. Kurzentschlossene können ab sofort den schützenden Piks gegen das Coronavirus online buchen, teilt die Stadt Marl jetzt mit. Auch Kinder und Jugendliche ab fünf Jahren können nach vorheriger Terminbuchung eine Impfung in der oberen Ladenzeile des Einkaufszentrums erhalten. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre sind die Termine im Impfzentrum (Stand 20. Januar, 16 Uhr) für diese Woche bereits ausgebucht.

Termine vorab buchen

Termine für eine Erst- oder Zweitimpfung sowie für sogenannte Booster-Impfungen können online unter www.impfen-marl.de vereinbart werden. Um Warteschlangen zu vermeiden, bittet die Stadt die Bürgerinnen und Bürger zehn Minuten vor dem gebuchten Termin vor Ort zu erscheinen.

Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, die geimpft werden sollen, müssen von mindestens einer sorgeberechtigten Person begleitet werden.

Das Impfzentrum hat dienstags, mittwochs und samstags von 9 bis 16 Uhr sowie donnerstags und freitags von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Das Angebot ist eine Kooperation der Stadt Marl mit dem Kreis Recklinghausen und dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB).

Im Impfzentrum des Klinikums Vest an der Paracelsus-Klinik, Lipper Weg 109, wird mittwochs und donnerstags, von 16 bis 19 Uhr geimpft. Termine können für die Zeit ab 3. Februar gebucht werden. Für Rückfragen oder eine telefonische Terminvergabe steht die Hotline 02361/56 84917zur Verfügung. Aktuell werden hier nur Personen ab zwölf Jahren mit Moderna geimpft.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.