Corona-Bilanz der Woche: Drei Menschen aus Marl verstorben, 338 erkrankt

Redakteurin
Eine Frau wird auf das Coronavirus getestet.
Aktuell sind in Marl beim Gesundheitsamt 338 Marlerinnen und Marler als Coronakranke registriert. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Wie jeden Freitag legt der Kreis Recklinghausen die aktuellen Corona-Zahlen vor: In Marl sind 339 Marlerinnen und Marler erkrankt, die sich offiziell haben testen lassen und deren positives Ergebnis an das Gesundheitsamt übermittelt wurde. In der Vorwoche waren es 339 registrierte Erkrankte. Insgesamt haben sich in Marl bisher 27.331 Menschen mit dem Virus angesteckt (Vorwoche: 26.992). Die Inzidenz liegt bei 400,9 (statt 402,1). Die niedrigste Inzidenz im Kreis hat Waltrop (196,8), die höchste hat Castrop-Rauxel (469,1). Der Durchschnitt im Kreis RE beträgt 367,3.

Anderes Bild in Krankenhäusern

Ein etwas anderes Bild ist in den Krankenhäusern im Kreisgebiet zu beobachten. 52 Menschen sind in den vergangenen sieben Tagen so schwer an Corona erkrankt, dass sie stationär aufgenommen werden mussten. Das sind 15 mehr als in der Vorwoche. Auf den Intensivstationen wurden im Wochenverlauf sieben bis neun Patienten behandelt. In der Woche zuvor waren es fünf bis neun.

Der Kreis Recklinghausen teilt in dieser Woche bereits mit, dass in Marl eine 91-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 81 und 83 Jahren in Folge einer Corona-Erkrankung verstorben sind. Insgesamt sind im Kreis 115 Menschen verstorben.