Todesopfer nach Altersgruppen © Weckenbrock
Pandemie

Zahl der Corona-Toten erreicht im Kreis Recklinghausen die 1000

Die meisten Todesfälle gab es im Januar 2021. Verhältnismäßig viele Fälle in der Region werden aus Datteln, Oer-Erkenschwick und Gladbeck gemeldet.

Mai 2020: Die Stadt Gladbeck ist in den Schlagzeilen – leider in den negativen. Denn im dortigen Cura-Seniorenzentrum sind nicht nur viele Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angestellte infiziert. Es sterben auch zahlreiche Menschen, die zuvor positiv auf Corona getestet worden waren. Dabei sind zu diesem Zeitpunkt gerade einmal einige Wochen vergangen, nachdem es im Vest den ersten Toten gab. Mittlerweile hat die Zahl der Toten im gesamten Kreis Recklinghausen die 1000 erreicht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter Kreisredaktion
Ein Kind der Region - geboren, aufgewachsen und noch immer im Ruhrgebiet beheimatet. Wer hier nicht bleiben möchte, ist selber schuld. In der Freizeit stehen die deutsche Nordseeküste mit ihren Inseln, im Winter die Skipisten der Alpen als Lieblingsziele auf der Urlaubsagenda. Zu Hause schlägt mein Herz für den Grimme-Preis in Marl genauso wie für den Halterner Stausee, die Haard in Oer-Erkenschwick und das Kulturangebot in Recklinghausen sowie die kleinen Geheimnisse der anderen Orte - Hauptsache Kreis RE.
Zur Autorenseite
Randolf Leyk
Lesen Sie jetzt