Verkehr

Auf die Autofahrer wartet die nächste Vollsperrung der A43

Am ersten Juli-Wochenende wollen sowohl die Bahn AG als auch die Autobahn Westfalen Arbeiten an der A43 durchführen. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf lange Umleitungen einstellen.
Auch die Emschertalbrücke an der Stadtgrenze Recklinghausen/Herne ist von der A43-Vollsperrung am Wochenende betroffen. © picture alliance/dpa

Am ersten Juli-Wochenende kommt es zu einer Vollsperrung der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Münster. Betroffen ist der Bereich zwischen der Anschlussstelle Herne-Eickel und dem Kreuz Recklinghausen. Die Autobahn wird von Freitag (1. Juli) ab 21 Uhr bis Montag (4. Juli) um 5 Uhr dicht gemacht. Wie die Autobahn Westfalen mitteilt, sind Bauarbeiten an einer Bahnbrücke im Kreuz Herne der Grund für die Sperrung. Großräumige Umleitungen führen Verkehrsteilnehmer über die A40 und die A45.

Verkehrssicherung im Bereich der Schrankenanlagen wird „optimiert“

Die Autobahn Westfalen nutzt nach eigenen Angaben die Vollsperrung, um ihrerseits Arbeiten an der Strecke vorzunehmen. So werde die Fahrbahn markiert, zudem soll die Verkehrssicherung im Bereich der Schrankenanlagen „optimiert“ werden. Unter anderem sollen die LED-Tafeln, welche die Geschwindigkeit anzeigen, deaktiviert werden. Sie würden testweise durch Schilder ersetzt.

Das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr in Fahrtrichtung Wuppertal. Im genannten Zeitraum stehe im Bereich der Schrankenanlage südlich des Kreuzes Recklinghausen zeitweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, so die Autobahn Westfalen.

Die Schrankenanlagen sollen verhindern, dass Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen die beschädigte Emschertalbrücke über den Rhein-Herne-Kanal befahren. Die Anlagen in Recklinghausen und Herne werden der A43 erhalten bleiben, bis die Emschertalbrücke halbseitig neu gebaut worden ist. Das wird nicht vor Mitte 2025 der Fall sein.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.