Fabian erhält Sexualbegleitung. Hier sitzt er in seinem Zimmer in der Wohngemeinschaft der Behinderten- und Jugendhilfe in Gladbeck. © Oliver Müller
Liebe und Sexualität

Recht auf Befriedigung: Gladbecker erhält Sexualbegleitung

Jeder Mensch hat ein sexuelles Bedürfnis. Auch Menschen mit Behinderungen haben ein Recht darauf, es zu befriedigen. Unterstützung gibt es von einer heilpädagogischen Sexualtherapeutin.

Wenn Fabian Gerhards aus Gladbeck Flippers-Lieder auf seiner Karaoke-Box singt, ist er glücklich. Das Gefühl von Begeisterung verspürt er, wenn er den FC Schalke beim Fußballspielen anfeuert. Und auch über Einsamkeit kann der 33-Jährige nicht klagen, denn wenn er Gesellschaft braucht, ist Kumpel Christian immer für einen Männerabend zu haben. Trotzdem gibt es eine Sache, die Fabian bislang noch in seinem Leben vermisst: Eine feste Partnerin, mit der er Zeit verbringen, kuscheln und auch Sex haben kann.

Gladbecker Pädagoge: „Sex ist oft ein Tabu-Thema“

Fabian macht erste sexuelle Erfahrungen

Sexualbegleitung ist nicht gleich Prostitution

Über den Autor

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.