Baustellen liegen teilweise still, weil es an Material mangelt. © picture alliance/dpa
Konjunkturumfrage

Materialengpässe: Bis zu 18 Wochen Wartezeit auf den Handwerker

Die Auswirkungen der durch Krieg und Corona weltweit gestörten Lieferketten haben längst auch die Verbraucher im Kreis Recklinghausen erreicht. Droht jetzt auch im Handwerk Kurzarbeit?

Heizung, Fotovoltaikanlage, Wärmepumpe? „Wir können unseren Kunden im Moment nicht sagen, wann und zu welchen Preisen wir sie beliefern können“, sagt Hans Hund, Geschäftsführer einer Gebäudetechnik-Firma in Bocholt. Hans Hund ist auch Präsident der Handwerkskammer Münster und weiß, dass viele Handwerksunternehmen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region unter Materialengpässen leiden – eine Folge der weltweit gestörten Lieferketten durch Krieg und Corona. Das bereitet auch den Kunden der Betriebe beachtliche Kopfschmerzen.

Drastische Kostensteigerungen sorgen für rasante Preisentwicklung

Handwerk rechnet erstmalig wieder mit einem Abschwung

Keine Fahrzeuge und keine Ersatzteile

Trotz schwieriger Lage 164 Gründungen im ersten Quartal

Die Ergebnisse für den Kreis Recklinghausen

Über den Autor
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.