Ein Lehrer für Erdkunde und Informatik, der als Seiteneinsteiger zu seinem Beruf gekommen ist, schreibt etwas an eine Tafel.
61 Seiteneinsteiger hat die Bezirksregierung Münster in diesem Jahr an die Schulen gebracht. Elf davon unterrichten im Kreis Recklinghausen. © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa
Schulstart

Kreis RE: 157 neue Lehrer sind da – aber 151 werden noch gesucht

Im Regierungsbezirk Münster bleibt der Lehrermangel in bestimmten Bereichen eine Herausforderung. Aktuell setzt man zusätzlich auch auf Seiteneinsteiger, Pensionäre oder das „Münsteraner Modell“.

Im Kreis Recklinghausen sind in diesem Jahr bislang 157 neue Lehrkräfte eingestellt worden – und zwar vor allem an Gesamt- und Grundschulen. Das sind so viele wie nirgendwo sonst im Regierungsbezirk Münster.

Personalausstattungsquote liegt bei 98 Prozent

„Langfristige Herausforderung“

Wo die neuen Lehrer arbeiten

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.