Die Cranger Kirmes möchte jetzt erstmals standesamtliche Trauungen im Riesenrad anbieten. © Isabel Diekmann | infinity image
Nordrhein-Westfalens größtes Volksfest

Cranger Kirmes ganz romantisch: So verändert eine Runde im Riesenrad das Leben

500 Schausteller und vier Millionen Besucher werden zur diesjährigen Cranger Kirmes erwartet. Neue Fahrgeschäfte locken - und die Chance auf eine Runde im Riesenrad, die das Leben verändert.

Kirmes-Romantik pur: Auf Crange sollen Paare in diesem Jahr erstmals standesamtlich heiraten können – im Riesenrad Bellevue. „Die Idee ist, dass es eine Traugondel für das Brautpaar, den Standesbeamten und eine weitere Person geben wird, vielleicht den Fotografen“, sagt Hernes Kirmesdezernent Dr. Frank Burbulla. Die anderen Gondeln könnten dann für die Hochzeitsgäste angemietet werden.

„Die Menschen hier leben die Kirmes“

In 79 Tagen geht es los

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite
Markus Geling

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.