Umwelt

Ausgezeichnete Wasserqualität in den Badeseen

Land und LANUV haben Gewässer untersucht. Drei Seen im Kreis Recklinghausen schneiden mit Bestnoten ab.
Auch das Seebad am Halterner Stausee glänzt mit ausgezeichneter Wasserqualität. © Hans Blossey

Die Qualität der Badeseen im Kreis Recklinghausen wird durchgehend als „ausgezeichnet“ bewertet. Dieses Prädikat verdienten sich der Silbersee II in Haltern-Sythen und das Seebad am Stausee in Haltern sowie der Badeweiher am Chemiepark in Marl.

Zugrunde liegt eine gemeinsame Untersuchung des NRW-Umweltministeriums und des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV).

Messwerte aus den letzten vier Jahren liegen zugrunde

Die Wasserqualität wird anhand von Messwerten aus den letzten vier Jahren beurteilt. Außerdem nehmen die Gesundheitsämter während der Badesaison mindestens alle vier Wochen Wasserproben zur Analyse.

Wegen Corona sind die Badestellen geschlossen

Insgesamt erhielten in NRW 106 Badegewässer eine ausgezeichnete Bewertung.

Derzeit sind die Badestellen jedoch aufgrund der aktuellen Coronalage geschlossen.

Angaben zu allen Badeseen in Nordrhein-Westfalen finden Interessierte hier.

Lesen Sie jetzt