Emscherschnellweg

A42 ist fünf Nächte lang voll gesperrt – das ist der Grund

Der Umbau der Emscher-Systems hat jetzt sogar Auswirkungen auf den Autobahnverkehr im Kreis Recklinghausen und in Herne. Darauf müssen sich die Verkehrsteilnehmer kommende Woche einrichten.
Jeweils ab 20 Uhr wird die A42 in Herne ab kommenden Montag voll gesperrt. © picture alliance / Arnulf Stoffe

In den Nächten von Montag (14.6.) bis Samstag (19.6.) sperrt die Autobahn Westfalen GmbH die A42 zwischen Herne-Börnig und Herne-Horsthausen in beide Fahrtrichtungen voll. Grund ist die Renaturierung des Landwehrbachs und des Börniger Bach, die zum Emscher-System gehören. Die Emschergenossenschaft wird dann Rohre unter dem Emscherschnellweg verlegen.

Umleitungsstrecke verläuft innerstädtisch

Die Sperrungen beginnen jeweils um 20 Uhr abends und dauern bis 5 Uhr morgens, kündigt Autobahn-Pressesprecher Anton Kurenbach jetzt an. Eine Ausnahme gilt in der Nacht von Freitag auf Samstag, wo die Sperrung erst um 22 Uhr beginnt und um 7 Uhr endet.

Die Umleitungsstrecke führt ab den Anschlussstellen innerstädtisch über die Bedarfsumleitungen U32 und U79. Als großräumige Umfahrungen stehen auch die parallel verlaufenden Autobahnen A2 oder A40 zur Verfügung.

Rastplatz Lusebrink bleibt geöffnet

Der Rastplatz Lusebrink zwischen Herne und Castrop-Rauxel bleibt während der Sperrungen geöffnet.

Lesen Sie jetzt