Kostenloses Online-Seminar

Wie kommt die Sonne in den Tank?

Um die Nutzung von Solarstrom für das eigene E-Auto geht es im nächsten Online-Seminar der Themenreihe „Photovoltaik“. Die Gratis-Veranstaltung findet über „Zoom“ statt.
E-Autos können auch mit selbst erzeugtem Solarstrom aufgeladen werden. © picture alliance/dpa

Die dritte Gratis-Online-Veranstaltung der Themenreihe „Photovoltaik“, initiiert von der Solarmetropole Ruhr und der Verbraucherzentrale, dreht sich um die Nutzung von Solarstrom für das eigene E-Auto.

Am Dienstag, 26. Oktober, von 18 bis 20 Uhr erklären die Referentinnen und Referenten in dem kostenlosen Seminar, wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist. Darüber hinaus bietet die Stadt Herten bis Ende des Jahres noch diverse Förderprogramme zur Umsetzung von Photovoltaikanlagen.

Der Umstieg auf ein Elektroauto wird für viele immer interessanter. Die Absatzzahlen steigen, Städte und Unternehmen investieren in Ladesäulen und der Bund unterstützt mit Förderprogrammen. Auch Privathaushalte können von Zuschüssen für die eigene Ladestation profitieren, wenn das E-Auto mit Ökostrom oder selbst erzeugtem Solarstrom aufgeladen wird.

Wie die Nutzung von Solarstrom für das eigene E-Auto funktioniert oder welche Voraussetzungen dafür geschaffen werden müssen, erklären die Referenten Dipl.-Ing. Architektin Sabine Breil und Dipl.-Ing. für Versorgungstechnik Volker Butzbach. Angesprochen sind auch alle an Photovoltaik Interessierten.

Das Seminar findet über „Zoom“ statt, Anmeldung und Zugangsdaten gibt es hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.