Verrückte Experimente im Glashaus: Die Bibliotheks-Mitarbeiterinnen Hannah Kiel, Karoline Schmied, Katharina Kirschner und Heike Pieper haben ein lustiges Theaterstück entwickelt, das digital präsentiert wird. © Stadt Herten
Aktionen für Grund- und Förderschulen

Vorlesetag mit verrückten Experimenten im Glashaus – und prominentem Besuch

Mit einem lustigen Theaterstück und ABC-Lesebeuteln macht das Team der Stadtbibliothek den Erstklässlern Lust auf die Welt der Buchstaben und Bücher. Eine Schule bekommt prominenten Besuch.

Eigentlich wären die Vorleserinnen und Vorleser am Bundesweiten Vorlesetag (19.11.) gerne wieder persönlich in die Grundschulen, die Achterbeck- und Christy-Brown-Schule gegangen. Aber das Corona-Virus hatte wie schon im Vorjahr andere Pläne, die Live-Besuche müssen ausfallen. Wieviel Spaß das Lesen macht und wie bunt die Welt der Buchstaben und Bücher ist, zeigt das Team der Stadtbibliothek deshalb diesmal auch mit einem eigenen Theaterstück, das digital präsentiert wird. In „Ein Experiment im Glashaus“ werden drei Mitarbeiterinnen zu genervten, tierischen Assistenten, dazu gesellt sich ein ahnungsloser Professor. Mehr wird noch nicht verraten: Es soll auf jeden Fall zum Piepen lustig werden.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Recklinghausen

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.