Ralf Bartusch strahlt angesichts der Ersparnis, die er für einmal Volltanken bei Sdrenka erzielte. Er bleibt allerdings auch skeptisch, wie sich die Spritpreise in den nächsten Wochen entwickeln werden.
Ralf Bartusch strahlt angesichts der Ersparnis, die er für einmal Volltanken bei Sdrenka erzielte. Er bleibt allerdings auch skeptisch, wie sich die Spritpreise in den nächsten Wochen entwickeln werden. © Oliver Prause
Umfrage vor den Zapfsäulen – mit Video

Tankrabatt schlägt in Herten durch – Kunden sind skeptisch: „Kartellamt muss genau hinschauen“

Zuvor gab es Angst vor „Preisbetrug“ der Mineralölkonzerne und Staus vor den Zapfsäulen. Doch der Start des Tankrabatts lief in Herten ganz anders ab. Wir haben uns an Tankstellen umgeschaut.

Der Traum vieler Autofahrer ist wahr geworden: Kaum ist der erste am frühen Mittwochmorgen bei der Tankstelle Sdrenka an der Hertener Straße 52 in Westerholt eingetrudelt, da ändert sich auch schon die rote LED-Anzeige – und springt auf Niedrigwerte, die es seit Jahresbeginn nicht mehr gegeben hat.

„Ich hätte gedacht, es ist jetzt voller“

Keine Spur von Chaos vor den Zapfsäulen

Nicht jeder Autofahrer ist vom Tankrabatt begeistert

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.