Kreativzentrum ART.62 in Herten-Süd sucht starke Mädels und echte Kerle

Sarah Höhle steht an einem  Beet im Garten.
Im ART-Gemeinschaftsgarten hat sich schon einiges getan, nun stellt Sarah Höhle das nächste Projekt vor. © Tina Brambrink (Archiv)
Lesezeit

Tatkräftig ist dabei wörtlich zu nehmen, wie Sarah Höhle, kulturelle Sozialpädagogin und stellvertretende Geschäftsleitung des ART.62, mitteilt. Am Samstag, 8. Oktober, soll im Gemeinschaftsgarten des „Kreativzentrums für

Bildungsdesign im Vest“ an der Ewaldstraße 62, der über den Fockenkamp zu erreichen ist, ein Bereich neu gestaltet werden.

Hierfür sind Vorarbeiten nötig, für die möglichst viele helfende Hände erforderlich sind. Die Verantwortlichen laden daher starke Mädels und echte Kerle ein, zwischen 10 und 16 Uhr im wahrsten Sinne einen Hügel platt zu machen. Idealerweise bringen die fleißigen Helfer eigene Gartenhandschuhe, Spaten, Schaufeln, Haken und auch eigene Verpflegung mit.

„Wir legen gemeinsam einen Gemüsegarten an“, klärt Sarah Höhle auf. Hierfür muss eine große Wiesenfläche mit einem Erdhügel begradigt werden. Steine und Hölzer, die dort verteilt sind, werden eingesammelt und das Unkraut beseitigt. „Wir wollen den hinteren Teil des Gartens mit unseren Nachbarn, Freunden, Partnern und Kunden kreativ gestalten“, sagt Sarah Höhle. Die nächste Etappe nach dem Planen und Anlegen der barrierefreien Wege, des Amphitheaters, der Umrandungen und Gestaltung der Blumenbeete oder dem Einpflanzen von neuen Bäumen und Pflanzen.

Auch Kinder sind zum Mitmachen eingeladen, für jüngere wird eine kleine Matschecke mit Spielsachen vorbereitet. Willkommen sind auch Erwachsene, die mit Fachwissen zur Seite stehen oder Gartengeräte vorbeibringen.