Polizei

Zwei Unfälle am Wochenende in Haltern – betrunkene Radfahrer stürzen

In der Seestadt hat es gleich zwei Mal gekracht am Wochenende. Einer der zwei Unfälle ereignete sich zwischen zwei Radfahrern aus Haltern. Sie waren alkoholisiert unterwegs.
Zweimal hat es am Samstag in Haltern am See gekracht. Bei einem Unfall waren zwei betrunkene Radfahrer beteiligt. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Polizei musste am Samstag, 11. Juni, zu zwei Unfällen in Haltern am See ausrücken. Der erste Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr auf der Rekener Straße. Hier hat es zwischen zwei Autos geknallt.

Eine 44-jährige Frau aus Senden wollte mit ihrem Fahrzeug aus einer Parkplatzausfahrt nach links auf die Rekener Straße einbiegen. Allerdings bemerkte sie einen zweiten Autofahrer zu spät. Ein 46-jähriger Mann aus Haltern befuhr die Rekener Straße in westlicher Fahrtrichtung.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Im Fahrzeug der Autofahrerin aus Senden saß ein 11-jähriges Mädchen. Sie wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ein Rettungswagen war vor Ort, der die Erstversorgung durchgeführt hat. Bislang ist der Polizei nicht bekannt, ob eine weitere Behandlung erforderlich war. Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 8000 Euro.

Zwei alkoholisierte Radfahrer stürzten

Der zweite Unfall am Samstag ereignete sich gegen 22.30 Uhr. Zwei 56- und 57-jährige Radfahrer aus Haltern waren auf dem Brookweg in Richtung Sythener Straße unterwegs. Plötzlich berührten sich die Lenker ihrer Fahrräder und verhakten sich.

Der 56-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich im Schulterbereich. Er wurde mit einem Rettungswagen ins zuständige Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt.

Laut Polizeimeldung waren beide Radfahrer alkoholisiert, als es zu dem Unfall kam. Aus diesem Grund wurde beiden Männern je eine Blutprobe entnommen. Die Fahrräder blieben unbeschädigt.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.