Unfall

Unfall in Haltern: Schwer verletzter Dorstener aus Auto befreit

Am Mittwoch kam es auf der Kreuzung Hullerner Straße/Hauptstraße zu einem schweren Unfall, bei dem ein Mann aus Dorsten verletzt wurde. Er war in seinem Pkw eingeklemmt.
An der Ecke Hullerner Straße/Hauptstraße passierte der Unfall. © Thieme-Dietel

Ein 81-jähriger Autofahrer aus Haltern am See fuhr am Mittwoch gegen 17.40 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Stausee und bog dann nach links auf die Hullerner Straße ab. Zu dieser Zeit war ein 37-jähriger Dorstener mit seinem Auto auf der Hullerner Straße in Richtung Zentrum unterwegs. Während des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß.

Pkw liegt auf der Seite

Das Auto des Dorsteners geriet durch die Kollision in den rechtsseitig abschüssigen Grünbereich, drehte sich auf dem Feld und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Fahrzeugseite zum Stillstand. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er war schwer verletzt und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gefahren.

Der 81-Jährige blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden liegt bei ca. 10.000 Euro. Der Straßenabschnitt war in Höhe der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.