Meinung

Mehr Parkplätze in der Halterner Innenstadt sind wirklich nicht nötig

Menschen machen sich für mehr Parkplätze in der Innenstadt stark, kostenlos sollten sie am besten auch sein. Beides braucht Haltern nicht, denn Stellplätze gibt es reichlich – findet unser Autor.
Der Park and Ride-Parkplatz am Bahnhof Haltern bietet über 300 kostenlose Stellflächen für Autos.
Der Park and Ride-Parkplatz am Bahnhof Haltern bietet über 300 gebührenfreie Stellflächen für Autos. © Benjamin Kübart/picture alliance/dpa/Marc Müller

Weil der Regionalexpress am Bahnhof ausfällt, fahre ich mit dem Auto in die Seestadt. Die Parksituation soll schlecht sein, Menschen fordern mehr Stellplätze. Doch Haltern überrascht: Keine Wutausbrüche, keine riskanten Einparkmanöver und keine nervöse Drängelei vom Fahrzeug hinter mir, weil ich mit Tempo 5 durch die Straßen manövrieren muss.

Innerhalb kürzester Zeit finde ich hier einen Stellplatz, wenn ich weiß, wo ich suchen muss. Dort kann mein Fahrzeug den ganzen Tag lang stehen bleiben, kostenlos – zum Beispiel an der Hullerner Straße oder am Bahnhof.

‚Warum fordern einige Stimmen also mehr Parkplätze?‘, frage ich mich und spekuliere, ob manche Menschen Asphalt und Pflastersteine einfach für ästhetisch halten. Brutalismus. Nein. Vielleicht ist der Wunsch nach Anbindung an den Stadtkern doch größer, als der nach hartem Beton. Und aus der Perspektive von Anwohnern, die nah an der eigenen Wohnung parken wollen, kann ich das sogar vollkommen verstehen.

Eine Frage der Bequemlichkeit

Aber für einen Pendler und Besucher wie mich, bleibt es eine Frage der Bequemlichkeit: Stelle ich mein Fahrzeug etwas weiter außerhalb ab und nehme zehn Minuten Fußweg auf mich – oder parke ich am besten in der Schiebetür meines Lieblingsgeschäfts?

Projektideen wollten Abhilfe schaffen. Im Jahr 2019 wird ein Parkhaus auf der Bürgerversammlung im Alten Rathaus vorgeschlagen; es gäbe zu wenige Parkplätze im Bereich Schüttenwall und Krankenhaus. Auch der Galen-Park sollte zum Galen-Parkplatz werden. Skurril. Das hat das Stadtbild nicht verdient. Dafür laufe ich auch 20 Minuten. Versprochen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.