Angriff im Zug

Bierflasche ins Gesicht geschlagen – 26-Jähriger schwer verletzt

Im RE42 zwischen Münster und Haltern ist es am Donnerstag zu einem Angriff gekommen. Ein Unbekannter hat einem 26-jährigen Dorstener mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen.
Im RE42 wurde am Donnerstagmorgen ein Dorstener mit einer Flasche angegriffen.
Im RE42 wurde am Donnerstagmorgen ein Dorstener mit einer Flasche angegriffen. © Benjamin Glöckner (A)

Ein Dorstener wurde am Donnerstagmorgen (30. Juni) im RE42 zwischen Münster und Haltern schwer verletzt. Nach Angaben der Bundespolizei hat ein Unbekannter ihm eine Bierflasche ins Gesicht geschlagen.

Gegen 5.45 Uhr soll es laut Zeugenaussagen in dem Zug zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem späteren Täter und dem 26-jährigen Dorstener gekommen sein. Daraufhin kam es zu dem Angriff mit der Flasche.

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

In Dülmen hat der Mann den Zug verlassen und ist geflüchtet. Der schwer verletzte Dorstener und sein Begleiter sind in Haltern am See ausgestiegen. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den 26-Jährigen aufgrund seiner Gesichtsverletzungen unmittelbar in ein Krankenhaus.

Vor Ort sprachen die Bundespolizisten einen Mann an, der den Tatverdächtigen augenscheinlich kannte, jedoch keine Angaben zur Person oder dem Tathergang machen wollte.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den noch Unbekannten ein.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.