Projektentwickler Robert Strauß im Halterner Rathaus
Projektentwickler Robert Strauß erklärte, warum eine Zeitverzögerung für das B-Plan-Verfahren Nesberg in Haltern Nachteile hätte. © Silvia Wiethoff
Baugebiet Nesberg

Baugebiet Zum Nesberg in Haltern: Nun geht die Planung doch weiter

Im Halterner Rat machen CDU und WGH den Weg für das Baugebiet Zum Nesberg frei. SPD, Grüne und FDP sperren sich. Für sie sind bei einigen Punkten noch zu viele Fragen offen.

Die Mehrheitsverhältnisse in den politischen Ausschüssen in Haltern lassen sich nicht spiegelbildlich auf den Rat übertragen. Das zeigte die Entscheidung über die Offenlegung der Entwurfsplanung für das Baugebiet Zum Nesberg, bei der die Anregungen und Bedenken von Bürgern abgefragt werden.

Bürgermeister Andreas Stegemann schlägt Kompromiss vor

SPD, Grüne und FDP bleiben bei ihrer ablehnenden Haltung

Um diese Themen geht es beim Bebauungsplan Zum Nesberg

Über die Autorin
Redakteurin
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.