Schnee in Dortmund Wie wird das Wetter in den nächsten Tagen, Herr Dreischer?

Redakteur
Burkhard Dreischer vor einer leicht schneebedeckten Straße in Holzen.
Unter anderem in Holzen ist am Montag etwas Schnee liegen geblieben. Burkhard Dreischer spricht über die Schwierigkeit einer Vorhersage. © Bauerfeld / Volmerich
Lesezeit

Zum ersten Mal in diesem Winter ist in Dortmund etwas Schnee liegen geblieben. Vor allem in äußeren Bereichen der Stadt sind am Montag (5.12.) Dächer und Wiesen weiß geworden.

Mit einem Ausblick tun sich die Fachleute aber schwer. Zu sehr balanciert die Temperatur aktuell auf der Kippe. „Es wechselt immer wieder“, sagt etwa Burkhard Dreischer, der davon ausgeht, dass am Dienstag nur ab etwa 500 Metern Höhe Schnee falle.

„In Richtung Donnerstag“ könne es dann auch in niedrigeren Lagen wieder schneien. Wie immer: An der Hohensyburg sei die Wahrscheinlichkeit höher als in der City. Marc Heubes (ruhrwetter.de) vermutet hingegen, dass es am Wochenende trockener werde.

Etwas Schnee liegt auf einer Wiese in Eving.
In Eving ist Montagmittag deutlich weniger Schnee liegen geblieben als im Dortmunder Süden. © Andreas Schröter

Auch David Bötzel vom Deutschen Wetterdienst möchte kaum über den nächsten Tag hinausblicken. „Heute Morgen wussten wir noch nicht, wie verbreitet überhaupt Schnee fällt“, sagt er am Montagmittag. Worin sich alle drei Experten einig sind: Am Dienstag werde es in Dortmund eher Regen geben: „Das wird eine nasskalte Angelegenheit“, so Bötzel.

Weihnachten zu weit entfernt

Das Online-Portal wetter.com bietet einen 16-Tage-Trend, der bis kurz vor Weihnachten reicht. Und für den 20. Dezember ist dort für Dortmund eine 15-prozentige Schnee-Wahrscheinlichkeit bei -1 bis +2 Grad angegeben.

Schnee am Neuen Graben im Dortmunder Kreuzviertel
Auch im Kreuzviertel waren Dächer und Bäume am Montag weiß bestäubt. © Björn Althoff

Dreischer, Bötzel und Heubes sagen aber unisono, dass man so weit im Voraus keinen verlässlichen Trend absehen könne. „Aktuell sind noch alle Optionen offen“, so Heubes. Burkhard Dreischer kann nur vermuten, dass auf den langen heißen Sommer ein „guter“ Winter folgt, wie der Schnee-Fan sagt.

Eher weniger Schnee-Fan scheint Ex-BVB-Star Leonardo Dede zu sein, der am Montag ein Foto von seinem beschneiten Zuhause und einem blauen „frierenden“ Emoji bei Instagram gepostet hat:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Dede (@dedebvb17)