Glückliche Betreiber Yves Peters und Lars Weisheit: Ihre Kunden können im „Lucky Loot“ wieder seltene Second-Hand-Stücke erbeuten
Glückliche Betreiber Yves Peters und Lars Weisheit: Ihre Kunden können im „Lucky Loot“ wieder seltene Second-Hand-Stücke erbeuten © Benjamin Trilling
Einzelhandel

Vintage-Laden „Lucky Loot“: Besitzer musste nach Eröffnung Hartz IV beziehen

Yves Peters und Lars Weisheit gründeten im Mai 2020 die Second-Hand-Boutique „Lucky Loot“. Die Corona-Maßnahmen ruinierten ihr Geschäft fast. Dann folgte eine Wende.

Sechs lange Lockdown-Monate waren es, in denen Yves Peters und Lars Weisheit um ihr Geschäft bangen mussten. Erst am 16. Mai 2020 erfüllten sich die beiden Jungunternehmer ihren Traum, als sie im Unionsviertel einen Shop für Vintage-Kleidung eröffneten – einen Tag nach dem Ende des ersten Frühjahrs-Lockdowns.

Ab Dezember 2021: keine Förderung, keine Einnahmen

Es drohte das Aus: „Überlegt, aufzugeben.“

Jetzt geht es in andere Richtung: „Lucky Loot“ boomt

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.