Für Markthändlerinnen wie Cornelia Gimmerthal bedeutet die geringere Verfügbarkeit von Mehl und Speiseöl, dass sie ihre Produkte nicht verkaufen können. © Lukas Wittland
Videoumfrage auf dem Wochenmarkt

„Ohne Öl kann ich nichts frittieren“ – Markthändler leiden unter Hamster-Käufen

Wie zu Beginn der Pandemie kaufen manche Menschen seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine Regale in Supermärkten leer. Dortmunds Markthändlern entzieht das ihre Geschäftsgrundlage.

Für Markthändlerinnen wie Cornelia Gimmerthal und Andrea Keßler bedeutet die geringere Verfügbarkeit von Mehl und Speiseöl, dass sie mehr Geld in die Hand nehmen müssen, um sie zu bekommen. Das könnte auch Auswirkungen auf die Kundenpreise haben.

Unser Video vom Dortmunder Wochenmarkt:


Unser Artikel mit weiteren Stimmen:

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.