Bundespolizei

Sperrung im Dortmunder Hauptbahnhof – Bahnsteig geräumt

Gegen 20.20 Uhr wurde am Freitagabend ein Teil des Hauptbahnhofs gesperrt. Das Sicherheitspersonal sperrte die Gleise 26 und 31 ab. Der Bahnsteig wurde geräumt.
Am Freitagabend (8.10.) ließ die Bundespolizei Bereiche im Dortmunder Hauptbahnhof sperren. © (Archiv)

Mit Flatterbändern wurden am Freitagabend zwei Gleise im Dortmunder Hauptbahnhof abgesperrt. Die Gleise 26 und 31 waren ab circa 20.20 Uhr nicht zu erreichen und der Bahnsteig für diese beiden Gleise wurde geräumt.

Nach Informationen der Bundespolizei war auf dem Bahnsteig ein Gepäckstück liegen gelassen worden. Ob es einfach nur vergessen wurde oder bewusst dort deponiert worden war, war zunächst unklar.

Experten der Bundespolizei untersuchten vergessenen Rucksack

Experten der Bundespolizei konnten jedoch schnell Entwarnung geben. Nach einer guten halben Stunde stand fest, dass es sich tatsächlich nur um einen vergessenen Rucksack handelte.

Der Betrieb im Hauptbahnhof ging schon vor 21 Uhr wieder normal weiter, die Flatterbänder wurden abgenommen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.