Vor 25 Jahren

Schwarzgelber Champions-League-Jubel: Wir suchen Eure Erinnerungen

Der 28. Mai 1997 ist für Dortmunder Fußball-Fans ein historisches Datum. Vor genau 25 Jahren gewann der BVB an diesem Tag die Champions-League. Und fast jeder verbindet damit persönliche Erinnerungen.
Dortmund im Jubelrausch: Auf dem Friedensplatz wurden nach dem Champions-League-Triumph die Helden von München empfangen. Das war am 29. Mai 1997. © Dieter Menne

Der macht gleich ein Tor, raunte mir mein Sitznachbar im Münchener Olympiastadion zu, als Lars Ricken in der 71. Minute des Champions-League-Endspiels eingewechselt wurde. Es stand 2:1 für den BVB. Doch der große Favorit Juventus Turin drängte auf den Ausgleich.

Dann kam Lars Ricken. Waren es 10, 14 oder 17 Sekunden? Egal. Auf jeden Fall versetzte sein Lupfer ins Tor den BVB-Fanblock und alle Dortmunder zuhause in einen kollektiven Jubelrausch.

Wie im Rausch habe auch ich dann den Rest des Abends erlebt, das Zittern bis zum Schluss, den Jubel am Ende, die Ehrenrunde mit dem Pokal durchs Stadion.

Es folgten eine schlaflose Nacht und ein arbeitsreicher Tag. Direkt nach dem Spiel fuhren wir mit dem Reisebus zurück nach Dortmund. Jede Rast wurde zur Siegesfeier mit anderen Bus-Besatzungen in Schwarzgelb. Und ich konnte die ganze Fahrt über kein Auge zu tun.

In Dortmund angekommen ging es aber nicht ins Bett, sondern direkt in die Redaktion. Ein Extrablatt wurde produziert und eilig gedruckt. Dann wankte ich direkt zum Friedensplatz, wo mehr als 15.000 die Helden von München empfingen.

Die Extrablätter, die ich aus dem Pressehaus mitgenommen hatte, wurden mir auf dem Weg dorthin direkt aus den Händen gerissen. Dann wurde weiter gefeiert und berichtet. Erst am späten Donnerstagabend, mehr als 24 Stunden nach dem Triumph in München, fiel ich todmüde ins Bett.

Fast jeder BVB-Fan, der den Tag miterlebt hat, hat ganz persönliche Erinnerungen an den Champions-League-Sieg. Wir haben die Fans aufgerufen, uns ihre Erlebnisse zu schicken. Unser Artikel dazu:

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.