Pandemie

Nächste Kita dicht – Stadt Dortmund schließt weitere Einrichtung wegen Corona

Auch wenn die Corona-Zahlen sich grundsätzlich erfreulich entwickeln, gibt es eine neue Schließung. Am Mittwoch teilt die Stadt Dortmund mit: Sie hat wieder eine Kita vorübergehend geschlossen.
Eine weitere Kindertagesstätte in Dortmund ist wegen Corona geschlossen worden (Symbolbild).
Eine weitere Kindertagesstätte in Dortmund ist wegen Corona geschlossen worden (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Die nächste Dortmunder Kita ist vorübergehend dicht – diesmal in Eving. Das teilt die Stadt Dortmund in ihrem Corona-Update am Mittwoch (16.2.) mit. In der Meldung heißt es wörtlich: „Die Fabido-Kita Grävingholzstraße 59 ist geschlossen worden.“

Noch am Dienstag hatte die städtische Krisenstabsleiterin Birgit Zoerner von erfreulichen Entwicklungen bei den Corona-Zahlen berichtet. Die Inzidenzen würden in den jüngeren Altersgruppen durchweg zurückgehen.

„Die Zahlen sind nach wie vor hoch. Aber wir haben ganz stark den Eindruck, dass wir über den Peak sind und die Inzidenzen weiter fallen werden“, sagte Zoerner nach der Sitzung des Dortmunder Verwaltungsvorstandes.

Wegen Corona geschlossene Schulen, wovon uns zeitweise täglich neue Meldungen erreichten, gab es bereits seit über einer Woche nicht mehr. Bei den Kitas sieht das allerdings aktuell noch anders aus – erst am Dienstag vermeldete die Stadt die Schließung der Elterninitiative Löwenzahn in Hörde.

Am Donnerstag (17.2.) werden aber wohl ohnehin alle Schulen geschlossen bleiben – zudem gibt es einen Appell, die Kinder am Donnerstag zuhause zu lassen, statt sie in die Kita zu bringen. Das hat jedoch nichts mit Corona zu tun. Der Grund: eine Unwetter-Warnung für NRW.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.