Was tun, wenn das Kind Fieber hat? Apotheker Michael Beckmann weiß, dass ein Medikament gerade fehlt. © dpa/Schaper/Montage: Althoff
Apotheker-Warnung

Medikamente für Babys und Kinder: Fiebersäfte „komplett nicht lieferbar“

Nicht lieferbar – auch wenn sich die Apotheker in Dortmund noch so sehr bemühen, können sie manche Säfte für Babys und Kinder aktuell nicht beschaffen. Einer sagt: Auch eine Folge der Politik.

Wenn Dr. Felix Tenbieg in seine Abfragemaske guckt, sieht er, dass er nichts machen kann. „Nicht lieferbar“, stehe auf dem Computer-Bildschirm. Oder auch „aus dem Handel genommen“.

Noch gibt es Vorräte in den Dortmunder Apotheken

„Mittlerweile stehen die Werke in Indien und China“

Kosten für Wirkstoff und Produktion gestiegen

Alternative Ibuprofen ist weiterhin lieferbar

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.