Olaf Greve und Jutta Falk hoffen, dass die marode Brücke an der Lange Straße eher als 2029 saniert wird. © Oliver Volmerich
Meinung

Marode Brücken in Dortmund: Legt die Karten offen auf den Tisch!

Zahlreiche städtische Brücken in Dortmund müssen saniert oder erneuert werden. Eine genaue Auflistung und eine nachvollziehbare Prioritätenliste gibt es aber nicht. Unser Autor fordert mehr Transparenz.

Brücken sind sensible Bauwerke. Das hat nicht zuletzt die Katastrophe, zu der der Brückeneinsturz in Genua im August 2018 geführt hat, gezeigt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.