Coronavirus

Impfen beim BVB-Heimspiel: Stadt Dortmund plant besondere Aktion

Die Stadt Dortmund versucht die Impfquote weiter zu erhöhen. Zum Start der Fußball-Bundesliga können sich jetzt die Fans direkt am Stadion impfen lassen. Dabei haben sie sogar Auswahl.
Fußballfans können sich am Samstag (14.8.) direkt am BVB-Stadion impfen lassen (Symbolbild). © Hans Blossey (Archiv)

Die Stadt Dortmund plant eine besondere Impfaktion – und zwar im Rahmen des ersten BVB-Heimspiels mit Zuschauern seit fast einem Jahr.

Zum Start der Fußball-Bundesliga am Samstag (14.8.) trifft Borussia Dortmund ab 18.30 Uhr auf Eintracht Frankfurt. 25.000 Fans dürfen kommen. Und noch bevor der Ball rollt, können sich die Fußballfans direkt am Stadion gegen das Coronavirus impfen lassen.

Der Impfbus der Stadt Dortmund steht vor Spielbeginn von 15.30 bis 19 Uhr auf dem Parkplatz A 7 – die Impfungen finden zwischen 16 und 18.30 Uhr statt.

Dabei haben die Impfwilligen sogar die Wahl zwischen zwei Impfstoffen. Es stehen die Impfstoffe von Biontech und Johnson and Johnson zu Verfügung. Letzterer hat den Vorteil, dass eine Impfung genügt.

Wenn Biontech ausgewählt wird, muss der jeweilige Folgeimpfungstermin drei Wochen später im Impfzentrum Phoenix-West erfolgen, kann aber auch in einer Hausarzt-Praxis wahrgenommen werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Es ist nicht die erste Impfaktion, die besonders BVB-Fans lockt. Etwas über eine Woche lang im Juli ist das Stadion in ein Impfzentrum umfunktioniert worden. Dort konnte man nach dem Piks noch ein Foto mit dem DFB-Pokal machen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.