So sieht es im Apotheken-Bereich des Impfbusses aus. Hinter dem Vorhang finden die eigentlichen Impfungen statt. © Bastian Pietsch
Corona-Impfkampagne

Impfen bei Ikea: Impfbus-Premiere in Dortmund war ein Erfolg

An der ersten Station des Dortmunder Impfbusses bei Ikea am Montag kam es zu einer positiven Überraschung. Und das, obwohl die Organisatoren auf einen Trend nicht eingestiegen sind.

Die Möglichkeiten, sich in Dortmund gegen das Coronavirus impfen zu lassen, werden stetig vielfältiger. Knapp 55 Prozent der Dortmunder und Dortmunderinnen sind bisher vollständig geimpft – zu wenig für eine Herdenimmunität. Und die Zahl der täglichen Impfungen nimmt ab. Da gilt es, die Ungeimpften dort zu treffen, wo sie sind. Zum Beispiel bei Ikea.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Gut recherchierter Journalismus liegt mir am Herzen. Weil die Welt selten einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt. Um Zusammenhänge zu erklären, setze ich auf klaren Text und visuelles Erzählen – in Videos, Grafiken und was sonst dabei hilft.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.