Vom Remydamm aus ist eine Gruppe über die Hohe Straße zum Hansaplatz gelaufen. Hinter den Polizei-Absperrungen staute sich der Verkehr.
Vom Remydamm aus ist eine Gruppe über die Hohe Straße zum Hansaplatz gelaufen. Hinter den Polizei-Absperrungen staute sich der Verkehr. © Kevin Kindel
Verdi-Streik

Groß-Demo der Sozialberufe in Dortmund: „Heute geht es mal nicht um andere“

Mehr als 3000 Menschen unter anderem aus den Bereichen Sozialarbeit, Kita, Ganztagsschule oder Behindertenhilfe haben in Dortmund demonstriert. Dabei ging es ihnen gar nicht primär um mehr Gehalt.

Warum soll der Verdienst einer Sozialarbeiterin nicht dem eines Ingenieurs entsprechen?“ Das hat Andrea Becker von der Gewerkschaft Verdi mehr als 3000 Menschen auf dem Dortmunder Hansaplatz gefragt – und als Antwort erwartungsgemäß viel Applaus bekommen.

Verdi sieht bei Arbeitgebern keinen Willen

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.