Tobias Heitmann, der Vorsitzende des Cityrings in Dortmund, sieht in der 2G-Stichprobenkontrolle eine „enorme Erleichterung“ für den Handel.
Tobias Heitmann, der Vorsitzende des Cityrings, sieht in der 2G-Stichprobenkontrolle eine „enorme Erleichterung“ für den Handel. © Schaper
Shopping

Einzelhandel in Dortmund zu 2G-Stichproben: „Das wirft neue Fragen auf“

Schon ab Mittwoch (9.2.) lockert NRW die Corona-Maßnahmen etwas. Im Einzelhandel reicht eine stichprobenartige 2G-Kontrolle künftig aus. Aber was heißt das?

Im Einzelhandel müssen ab Mittwoch (9.2.) nicht mehr alle Kunden darauf überprüft werden, ob sie geimpft oder genesen sind. Die Landesregierung unter Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat die Zugangsbeschränkungen für den Einzelhandel gelockert. Es reichen fortan Stichproben.

IHK-Präsident fordert Abschaffung der 2G-Regel

Handelsverband reagiert enttäuscht: NRW ist „letzter Mohikaner“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.