Portrait-Foto von Dr. Bernhard Schaaf
PD Dr. Bernhard Schaaf leitet die Klinik für Pneumologie, Infektiologie und internistische Intensivmedizin am Klinikum Dortmund. © Bastian Pietsch
Klinikum Dortmund

Dortmunder Chefarzt: „Die Affenpocken sind nicht das neue Corona“

In Dortmund sind die ersten Affenpocken-Fälle bestätigt. Der Dortmunder Chefarzt Dr. Bernhard Schaaf erklärt, wie sich die Krankheit äußert, wie sie zu behandeln ist - und gibt eine Prognose ab.

Die Affenpocken sind in Dortmund angekommen. Am Dienstag (21.6.) hat die Dortmunder Stadtverwaltung zwei Infektionsfälle mit dem Virus gemeldet. Wie die Erkrankung abläuft, wie sie sich überträgt und welche Medikamente gegen sie eingesetzt werden, hat auf unsere Anfrage der Infektiologe PD Dr. Bernhard Schaaf vom Klinikum Dortmund erklärt:

Übertragung über engen Kontakt

Spezielle Zentren verfügen über Medikament für schwere Verläufe

Klinikum ist vorbereitet

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.