Der größte Weihnachtsbaum der Welt auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt.
Oberbürgermeister Thomas Westphal hat sich dazu geäußert, wie Dortmund in der anstehenden Energiekrise mit dem größten Weihnachtsbaum der Welt umgehen wird. © Schütze (A)/ Stadt (M.: Werner)
Dortmunder Weihnachtsmarkt

Darf Riesentanne trotz Energiekrise leuchten? – OB macht Ansage

Schausteller und Weihnachtsmarkt-Fans treibt die Sorge um, dass wegen der Energiekrise der größte Weihnachtsbaum der Welt in diesem Jahr dunkel bleiben könnte. Jetzt hat sich OB Westphal geäußert.

Es wäre „der Todesstoß“, wenn der Dortmunder Innenstadt während des Weihnachtsmarktes die Lichter ausgeschaltet würden und der größte Weihnachtsbaum der Welt dunkel bliebe, hatte Patrick Arens, Vorsitzender des Schaustellervereins Rote Erde, gewarnt. Angesichts der Energiekrise und der Notwendigkeit, Gas und in diesem Zusammenhang auch Strom zu sparen, besteht genau diese Sorge bei Schaustellern und Weihnachtsmarkt-Fans.

Weihnachtsmarkt mit Grünstrom

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.