„Rücksichtslos“, so schimpfen Anwohner der Silberstraße in der City von Dortmund, werde von Autofahrern alles zugeparkt. Auch auf den Rillen, die als Orientierungshilfe für Sehbehinderte dienen, würden die Fahrzeuge regelmäßig abgestellt.
„Rücksichtslos“, so schimpfen Anwohner der Silberstraße in der City von Dortmund, werde von Autofahrern alles zugeparkt. Auch auf den Rillen, die als Orientierungshilfe für Sehbehinderte dienen, würden die Fahrzeuge regelmäßig abgestellt. © Peter Wulle
Abschleppfalle in der City

Abschlepp-Ärger an der Silberstraße: „Viele sind unbelehrbar. Das ist heute so!“

Anders als viele Citybesucher sehen die Anwohner die Silberstraße nicht als Abschleppfalle. Sie schildern unschöne Erlebnisse mit Falschparkern – und werfen der Stadt Planungsfehler vor. Vor dem teuren Umbau sei es besser gewesen.

Die junge Mutter aus Freiburg ist bei Verwandten in Dortmund zu Besuch und möchte mit dem Töchterchen nur einige Besorgungen in der City machen. In ein fremdes Parkhaus fährt sie nicht so gerne. Über den vermeintlichen Parkplatz am Katholischen Centrum in der Silberstraße freut sie sich daher. Dort stehen schließlich schon mehrere Autos und ein Parkverbotsschild ist auch nicht zu sehen.

Klage über „ahnungslose und dreiste Autofahrer“

Verkehrsberuhigte Zone: „Schrittgeschwindigkeit fährt niemand“

Anwohner-Kritik an einer „Naivität der Planer“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.