Am ersten Adventswochenende wurde es voll in der Dortmunder City – wie entwickeln sich die Besucherzahlen am letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres? © Lukas Wittland
Weihnachtsgeschäft

2G-Regel beim verkaufsoffenen Sonntag: „Einführung war überfällig“

Der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres war der erste unter 2G-Regeln. Die Kunden shoppten trotzdem in der City. Manch einem Besucher geht die 2G-Regel sogar nicht weit genug.

19 Tage vor Heiligabend hatten die Geschäfte in der Dortmunder Innenstadt ein letztes Mal in diesem Jahr an einem Sonntag (5.12.) geöffnet. Viele Dortmunder nutzten das Angebot und gingen auf dem Westenhellweg und in den Nebenstraßen während der Öffnungszeiten von 13 bis 18 Uhr shoppen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Volontär
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach meinem journalistischen Start in der Dortmunder Stadtredaktion, schreibe ich mich gerade als Volontär durch die Redaktionen in der Region.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.