Verletzter nach Pkw-Crash: Lünerin übersieht anderes Auto

Freier Mitarbeiter
Der Rettungsdienst rückte aus: Ein Unfall an einer Kreuzung in Scharnhorst sorgte für seinen Einsatz
Der Rettungsdienst rückte aus: Ein Unfall an einer Kreuzung in Scharnhorst sorgte für seinen Einsatz. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Lesezeit

Im Kreuzungsbereich Rüschebrinkstraße / Springorumstraße an der Ausfahrt der B236 kam es heute Morgen um 5.35 Uhr zu einem folgenschweren Unfall. Beim Zusammenstoß der zwei Fahrzeuge in Dortmund-Scharnhorst ist ein Autofahrer verletzt worden.

58-Jähriger aus Herten wurde ins Krankenhaus gebracht

Der 58-Jährige aus Herten musste ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Verletzte gab es laut Polizeiangaben nicht. Verursacht wurde der Unfall laut Polizeiangaben von einer 23-Jährigen aus Lünen. Diese wollte mit ihrem Pkw die B236 in südliche Fahrtrichtung verlassen.

Sachschaden liegt schätzungsweise bei etwa 6.000 Euro

Deswegen beabsichtigte sie, nach links auf die Rüschebrinkstraße in Richtung Hannöversche Straße abzubiegen. Dabei übersah sie aus bislang ungeklärten Gründen den anderen Verkehrsteilnehmer.

Nach dem Zusammenprall waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise bei etwa 6.000 Euro.

Die Rüschebrinkstraße in Fahrtrichtung Norden wurde kurzzeitig gesperrt, um in dieser Zeit eine Unfallaufnahme sowie Bergungsmaßnahmen vorzunehmen.